Legasthenie / Lese-Rechtschreibstörung und Dyskalkulie / Rechenschwäche am 21.01.2020

Einladung des Ortsverbandes
Kellinghusen / Hohenlockstedt

zum Thema:

Legasthenie / Lese-Rechtschreibstörung und
Dyskalkulie / Rechenschwäche


(Vortrag mit Diskussion)

 

Viele normalbegabte Kinder entwickeln in der Schule trotz konsequenten Übens erhebliche Probleme in den Fächern Deutsch und Mathematik. Ihre Eltern stehen deshalb vor der Frage, ob ihr Kind eine Lese- Rechtschreibschwäche oder eine Rechenschwäche, medizinisch als Legasthenie oder Dyskalkulie bezeichnet, hat.

Um sinnvolle und praktikable Hilfen geben zu können, ist es wichtig, die Schwierigkeiten der Kinder zu erkennen und zu verstehen. Daher befasst sich der Vortrag mit den Ursachen, Erscheinungsbildern und Hilfs- und Fördermöglichkeiten bei der Legasthenie/ Dyskalkulie.

Zum Thema referiert Frau Eva Reinicke, als Diplompädagogin für Lesen-Schreiben-Rechnen e.V. seit über 20 Jahren in förderdiagnostischer Praxis in Kiel tätig.

Alle Interessierten, besonders Eltern, Lehrer, Sozialpädagogen, Erzieher, Therapeuten, Sozialpädagogische Assistenten und im Rahmen der Jugendhilfe beauftragte Personen sind zu dieser Veranstaltung eingeladen.

Der Vortrag findet statt:1

Dienstag, den 21. Januar 2020, 19.30 – ca. 21.00 h
Wilhelm-Käber-Gemeinschaftsschule Hohenlockstedt

Mensa

Birkenallee 9
25551 Hohenlockstedt

1Kostenbeitrag für Nichtmitglieder Landesverband Legasthenie und Dyskalkulie S-H 3,-- €